ʂƈհოἶεძε

Bödvars Handwerk

Eisen zählte zu den unentberlichen Rohstoffen in der Wikingerzeit. Jedes Dorf und jeder grösere Hof hatte daher seine eigene Schmiede. Auf den Marktgelände war das Handwerk ebenfalls vertreten.

Qualitätseisen musste impotiert werden, da erst in der späten Wikingerzeit Eisen in Norwegen und Schweden expotiert wurde. Eisenbarren die auf den Markt in Ribe gefunden worden sind, wurden scheinbar aus den Süden eingeführt.

Bei den Schmiedearbeiten versuchen wir uns so nahe wie möglich an den Orginalen zu halten. Dazu dienen uns Vorlagen aus Grabungsbüchern oder Museen. Für die Griffe verwenden wir vorwiegend Europäische Hölzer. Wir wollen noch anmerken das bei den Orginalen überwiegend Eisen verwendet wurde, wir greifen bei unseren Arbeiten meisten auf handelsüblichen Stahl zurück.

Hier der Link zu Bödvars Seite :